Klosterpforte – Franziskusstube

 „Sie haben Hunger – bekommen Brot oder Suppe. 
Sie haben aber auch Hunger nach Wahrgenommensein – bekommen einen Blick,
werden beim Namen genannt,
bekommen einen Händedruck.
Sie hungern nach einem kurzen Gespräch -, nach einem Wort, bekommen Zeit.
Sie hungern nach Würde und Wärme!“

An der Klosterpforte

Unter „Franziskusstube“ verstehen wir das Reichen von Brot im weiteren Sinne. Nach alter Tradition der Kapuziner bekommt jeder ohne Unterschied etwas zu essen. Diese Offenheit Bedürftigen gegenüber pflegen auch wir an der Klosterpforte. Täglich erhält jede/r Bedürftige ohne Unterschied eine herzhafte Jause oder etwas Warmes zum Essen.

Ein warmes Mittagessen

Darüber hinaus bieten wir während der Wintermonate jeden Samstag von 11.30-13.00 Uhr für Bedürftige ein Mittagessen in der Franziskusstube an. Das Mittagessen, die gemeinsam verbrachte Zeit mit den Begegnungen und den Gesprächen beim Essen ist für alle Beteiligten eine große Bereicherung.

 Der Leitspruch, der als Bild gestaltet in der Franziskusstube hängt lautet:
„Wir wollen nicht mehr wegsehen, wir wollen etwas tun!“